So geht Branding
4. August 2022

Schon mal von Branding gehört?

Bestimmt. Seit ungefähr zwei Jahren ist Branding überall. Es sprießen Branding Agenturen aus dem Boden. Ähnlich wie vorher bei Social Media, Webdesign und vielem anderen, was auf einmal Trend wurde.

Doch Branding, als eine Marke aufzubauen ist komplizierter als ein paar hübsche Social Media Posts zu kreieren oder eine Website zu bauen. Branding hat viel mit langfristiger Kommunikation zu tun. Präsentation. Aufmerksamkeit und Bindung einer Community.

Branding ist kein Logo. Keine Schriftart. Keine Website. Branding geht viel tiefer. Es ist der Ruf, den sich eine Marke erarbeitet. Eine Brand (Marke) ist das Image, dass du dir aufbaust. Und Branding ist das bewusste nutzen von Kommunikation, Design und Präsentation, um ein besonders positives Image zu erzeugen.

Wenn wir das wissen ist Branding einfach. Denn du musst nicht damit anfangen. Du machst es schon längst. Vielleicht nicht bewusst. Aber wenn du andere fragst wie sie die sehen und was sie von dir halten ist das dein Branding.

Es gibt nun viele Beschleuniger, Tools und Strategien wie du eine Marke aufbauen kannst. Vision, Story, Community, Kommunikation. Um das auszuarbeiten lohnt sich die Zusammenarbeit mit einem externen Partner und Branding Profi.

Aber schlussendlich entscheidet sich deine Brand bei dir. An deinen Ergebnissen. An deinem Umgang mit deinem Team. An deiner Art zu arbeiten. An deiner Kommunikation. Du kannst deinen Ruf steuern. Und wenn du das bewusst machst, betreibst du Branding.

Was sind deine Herausforderungen beim Branding?
Schreib uns gerne bei Instagram.