Der Weg des Unternehmers
4. August 2022

Weißt du auch manchmal nicht weiter?

Viele Unternehmer erwarten eine konstante Steigung ihres Erfolgs und stellen voller Erstaunen fest, dass diese Konstante niemals einsetzt.

Ich will jedem Gründer, jedem Unternehmer und jedem Selbstständigen die grade in ihrem Business anfangen diese Nachricht mitgeben. Es läuft auch mal scheiße. Und das ist vollkommen okay.

Auf Social Media und grade auf LinkedIn sehen wir immer nur Erfolge. Wir sehen Menschen, die es geschafft haben. Wir sehen Gründer, die aus allem etwas lernen und jedes mal stärker aus einer Krise herauskommen.

Doch wir hören nie von denen, die es nicht schaffen. Die verzweifelt sind. Die am Boden sind und nicht wissen wie es weiter geht. Wir hören nicht von den Menschen, die Fehler gemacht und diese noch nicht behoben haben.

Doch wie alles im Leben hat auch Erfolg immer zwei Seiten. Wenn dein Business läuft, hast du weniger Zeit für die Familie. Wenn dein Business scheitert eröffnet es dir Raum für neue Möglichkeiten. Doch diese zweite, unangenehme zeigt niemand gerne. Dabei ist sie genauso Teil des Wegs. Teil der Reise.

Aus diesem Grund fange ich heute damit an. In meinem Busienss läuft es grade nicht gut. Ich habe noch 100€ auf meinem Konto und kann (abgesehen von meinem Netzwerk, für das ich unendlich dankbar bin) mein Unternehmen komplett von vorne aufbauen. Diesmal dann aber richtig.

Neue Projekte, neue Kunden, neue Ideen. Und alles nur deshalb, weil ich unter anderem den Fehler gemacht habe, mich auszuruhen wenn es gut lief. Immer dann wenn ich Geld verdient hatte, entspannte ich mich und war nicht aktiv im Business. Ich lebte die beiden extreme perfekt aus. Hustle und Chill. Das war ein Fehler.

Der zweite Fehler ist, dass ich mich zu oft verändere. Bei einer Sache zu bleiben fällt mir mega schwer. Doch es ist wichtig, seine Leidenschaft mit Fokus zu verbinden und dann fokussiert an seinen Projekten dranzubleiben.

Der dritte Fehler ist, dass ich dann aufhöre, wenn es schwierig wird. Immer dann wenn ich nicht weiter weiß, spüre ich den Drang etwas Neues anzufangen. Weil es das Starten ist was ich gut kann aber oftmals nicht das Durchhalten.

Ich erzähle euch das, damit ihr versteht, dass Business mehr ist als ein bisschen Mindset und Sales. Es ist okay auch mal Schwächen und Fehlschläge zuzugeben. Business heißt Fallen, Aufstehen, Fehler machen, sie wieder korrigieren, Erfolge erziehlen und Misserfolge einstecken.

Kein Weg geht konstant nach oben. Und deswegen musst du dich auch nicht schlecht fühlen, wenn du mal eine Down-Phase hast. Halte durch und besinn dich auf deine Wurzeln. Das hilft mir momentan sehr.

Was ist eure Meinung zum „Weg des Unternehmers“?